Diakonisches Werk

im Kirchenkreis Wittenberg e.V.

Eine notwendige Vorraussetzung für ein menschenwürdiges Leben in unserer Gesellschaft sind angemessene Arbeits- und Wohnverhältnisse. Für eine wachsende Zahl von  Menschen sind diese Bedingungen nicht mehr gegeben. Arbeitslosigkeit, Wohnungsnot und Obdachlosigkeit sind ein auffälliges soziales Problem auch in unserer Stadt.

Die Lebenslagen von Menschen, die in eine solche Situation geraten, sind gekennzeichnet durch vielfältige Merkmale der Armut. Die zunehmende Hoffnungslosigkeit hat für die Betroffenen katastrophale Auswirkungen. Familien oder Einzelpersonen, die ihre Wohnung verlieren und in Notunterkünften landen, erleben über Nacht einen unvorstellbaren sozialen Abstieg. Dazu kommt für die meisten die Arbeitslosigkeit. Eine solche Situation ist mit persönlichem Elend, zum Teil mit völliger Perspektivlosigkeit verbunden.

Menschen, die durch Arbeitslosigkeit, Mietschulden, Familientragödien, Alkoholismus oder andere Schicksale in eine soziale Notsituation geraten sind, sollen für einen Teil des Tages von der Straße geholt und mit einem warmen Essen bzw. Getränk versorgt werden. Gleichzeitig wird eine soziale Betreuung und Beratung (Waschen, Duschen, Kleiderwechsel, Gespräche) angeboten.